Ohrkorrektur

  • Vor der Operation

    Waschen: Am Vortag sowie am Operationstag Ohren und Haare gründlich reinigen! Das wird das Infektionsrisiko mindern.

    Schmerzmittel: Für die Dauer von 14 Tagen vor und nach der Operation müssen Sie auf acetylsalicylsäurehaltige Schmerzmittel, wie z.B. Aspirin verzichten, da diese die Blutgerinnung verzögern!
    Alkohol: Auch Alkohol und Schlafmittel sollten Sie weitesgehend meiden.
    Stirnband: Besorgen Sie sich ein Stirnband (ähnlich wie beim Sport), welches Sie nach der Operation anziehen werden.
    Nüchtern: Sie dürfen nur bis Mitternacht des Vortages ein leichtes Essen zu sich nehmen. Danach sollten Sie nüchtern bleiben (nichts essen und nichts trinken).


    Welche Probleme könnten entstehen?

    Obwohl sie extrem selten zu beobachten sind, kann es auch bei dieser Operation zu den Komplikationen aller chirurgischen Eingriffe kommen. Diese Komplikationen sind in der Regel jedoch nicht zu erwarten. Um eventuellen Infektionen vorzubeugen, wird ein Antibiotikum verordnet.



  • Die Operation

    Der Eingriff erfolgt im Dämmerschlaf und ambulant.
    Zusätzlich wird die Ohrmuschel mit einem örtlichen Anästhetikum infiltriert und bleibt - ähnlich wie beim Zahnarzt - 1-2 Stunden betäubt. Die Operation kann somit schmerzfrei erfolgen.
    Ein Hautstreifen wird von der Rückseite der Ohrmuschel entfernt, der Ohrknorpel wird geschwächt und nach hinten gebeugt, um die meist fehlende senkrechte Ohrmuschelfalte wiederherzustellen und in dieser Position fixiert.
    Es bleibt später eine dünne Narbe auf der Rückseite des Ohres, die nach einiger Zeit nicht mehr sichtbar ist.




    Nach der Operation

    Verband: Am ersten Tag erhalten Sie einen Kopfverband, der 2 Tage belassen wird.
    Nach dieser Zeit werden die Ohren lediglich mit einem Stirnband in Position gehalten.

    Haarewaschen: Nach Entfernen des Kopfverbandes können Sie die Haare waschen. Achten Sie dabei darauf, dass kein Wasser auf das Pflaster kommt.
    Am besten ist es, wenn eine andere Person Ihnen die Haare wäscht, während Sie (ähnlich wie beim Friseur) den Kopf nach hinten geneigt halten.

    Desinfektion: Sie sollten das Pflaster lediglich mit einem Desinfektionsmittel absprühen und anschließend das Stirnband wieder anziehen.

    Medikamente: Die Phase nach der Ohrkorrektur ist nicht mit starken Schmerzen verbunden. In der Regel reichen bereits schwache Schmerzmittel, wie z.B. Paracetamol (rezeptfrei aus der Apotheke), um schmerzfrei zu sein.

    Fäden Die Fäden werden nach 14 Tagen entfernt.
    Schon nach dem Entfernen der Fäden wird niemand merken, dass Sie operiert wurden

    Alle Aktivitäten, die zu einer Anschwellung führen würden. wie z.B. Sauna,Sport usw., sollten für etwa 4 Wochen vermieden werden.




ANERKANNTE KOMPETENZ

EINGRIFFE DURCH FACHÄRZTE FÜR PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

Die Chirurgen besitzten nachgewiesene besondere praktische Erfahrung und gute theoretische Kenntnisse.
Die Qualifikation als Plastischer Chirurg und die langjährige Erfahrung sorgen für die größtmöglichste Sicherheit und Qualität, denn Kompetenz und Erfahrung sind das Fundament für beste Ergebnisse, schnelle Erholungszeiten und eine sichere Behandlung.
Durch regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Veranstaltungen und Weiterbildungs- maßnahmen halten wir unser Fachwissen auf dem neusten Stand.
Dadurch entsprechen unsere modernen Operationstechniken den aktuellen medizinischen Erkenntnissen. In einem persönlichen Beratungsgespräch erfahren Sie alle wichtigen Details zu Ihrem gewünschten Eingriff.